Back to articles

Technologie | Infrastruktur

Warum Ihr Unternehmen jetzt in Ladestationen investieren sollte

August 5, 2021 | Leoni Lehmann

Der Bedarf an schnellen und effizienten Ladelösungen für Elektroautos steigt genauso schnell wie die weltweite Verbreitung der Elektromobilität selbst. Im Gegenzug suchen alle Arten von Unternehmen nach einer schnellen, skalierbaren und effizienten Lösung für das Laden von Elektroautos an ihrem Standort.

Auf dieser Suche entdecken immer mehr Unternehmen, dass Gleichstrom-Laden (DC) die optimale Lösung für sie ist. Kein Wunder, denn mit diesen leistungsstarken Stationen, die auch als Schnell- oder Ultra-Schnellladestationen bezeichnet werden, lassen sich Elektrofahrzeuge in nur wenigen Minuten aufladen. 

Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, daher ist es wichtig, dass Sie genau wissen, wonach Ihr Unternehmen sucht.

Welche Art von Unternehmen kann von Schnellladestationen profitieren?

Generell gibt es zwei Hauptanwendungsfälle für das DC-Laden: Gewerbliches Laden und Flottenbetrieb. Entweder wollen Sie Kunden zum Laden von Elektroautos in Ihr Unternehmen bringen oder Sie sind ein Flottenbetreiber und wollen sicherstellen, dass Ihre Flotte (z. B. Busse, Lieferwagen, LKWs) aufgeladen und einsatzbereit ist.

Kommerzielles Laden

Wenn Sie Ihren Kunden, die mit einem Elektroauto unterwegs sind, Schnellladestationen anbieten möchten, sollten Sie sich eine Reihe von Fragen stellen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen können, welche Art von DC-Laden für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

A woman charging here vehicle

Frage 1: Wie lange bleiben Ihre Kunden an Ihrem Standort?

Dies ist vielleicht die wichtigste Frage, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie sich auf den Weg zum DC-Laden machen. Man kann diese Frage auch anders formulieren: "Wie lange sollen Ihre Kunden an Ihrem Standort bleiben?" 

DC-Ladestationen sind attraktiv für Fahrer von Elektrofahrzeugen, die in kurzer Zeit laden müssen - und diese Fahrer sind bereit, für den Komfort einen Umweg in Kauf zu nehmen.

Darüber hinaus ist es wichtig zu verstehen, woher sie normalerweise kommen und wohin sie gehen. Auch wenn diese Frage schwierig zu beantworten ist, kann sie Ihnen helfen, die gewünschte Leistung zu ermitteln, die Sie bereitstellen sollten, um die Bedürfnisse Ihrer Kunden zu erfüllen. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass sie genügend Zeit haben, um mit Ihrem Unternehmen in Kontakt zu treten, und dass Ihr Fahrzeug ausreichend aufgeladen wird.

Zur Veranschaulichung: Wenn Sie eine Tankstelle an einer Autobahn betreiben, kommen Ihre Kunden höchstwahrscheinlich mit einem niedrigen Ladezustand (State of Charge - SoC). Aus diesem Grund wollen sie wahrscheinlich so schnell wie möglich aufladen, einen kleinen Happen essen und weiterfahren. In diesem Szenario würde Ihre ideale DC-Ladestation eine höhere Ladeleistung haben. Zum Beispiel eine mit 180 kW Ausgangsleistung oder mehr.

Wenn Sie dagegen ein Restaurant oder ein Einzelhandelsgeschäft betreiben, in dem sich die Kunden oft eine Stunde oder länger aufhalten, ist eine DC-Ladestation mit einer so hohen Ausgangsleistung möglicherweise nicht erforderlich. In diesem Fall ist es besser, eine kleine Leistung wie 50 kW oder 90 kW bereitzustellen, aber über einen längeren Zeitraum und zu geringeren Kosten für Ihr Unternehmen.

Frage 2: Welche Art von Elektroautos fahren Ihre Kunden?

Die Art oder Modelle der Elektroautos, die Ihre Kunden fahren, kann ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von DC-Ladestationen sein. Elektroautos können sich in Bezug auf die Größe der Batterie und die Art des Anschlusses unterscheiden (z. B. CCS2 oder CHAdeMO). 

Die Größe der Fahrzeugbatterie hat einen Einfluss auf die Ladezeit. Wenn Ihre Kunden beispielsweise hauptsächlich Elektrobusfahrer mit großen Batterien sind, müssen Sie bedenken, dass sie zwar eine kürzere Verweildauer haben, aber dennoch eine höhere Ausgangsleistung benötigen. 

Wenn Ihr Hauptkundensegment jedoch Personenkraftwagen mit kleineren Batterien sind, dann profitieren diese Fahrzeuge möglicherweise nicht einmal von ultraschnellen Gleichstrom-Ladestationen. Während die maximale Ausgangsleistung einer Schnellladestation 350 kW beträgt, liegt die maximale Schnellladeleistung eines Nissan Leaf aus dem Jahr 2021 bei 46 kW.

Außerdem sind zwar die meisten Elektroautos mit CCS2-Steckern ausgestattet, aber es gibt immer noch eine Reihe von Fahrzeugen, die mit dem japanischen Standard (CHAdeMO) unterwegs sind. Dies ändert sich zwar nach der Einführung von CCS2 als europäischer Norm, aber es gibt immer noch über eine halbe Million Fahrzeuge mit CHAdeMO-Steckern in Europa. Um die Zugänglichkeit zu erhöhen, ist es daher wichtig, dass Sie eine Vielzahl von Ladeanschlüssen anbieten. 

Frage 3: Wo kann ich die Ladestationen an meinem Standort installieren?

Wenn man die verschiedenen Möglichkeiten des Gleichstrom-Ladens näher betrachtet, gibt es zwei Hauptarchitekturen für schnelle und ultraschnelle Ladelösungen: Freistehend und getrennt.

  • Freistehend oder auch Standalone-Lösungen sind All-in-One-DC-Ladestationen, die oft in sperrigeren Einheiten geliefert werden und sowohl die Benutzerschnittstelle als auch die Stromversorgung enthalten. 
  • Getrennte oder auch Split-Lösungen haben zwei getrennte Module: eine Benutzereinheit, mit der der Fahrer interagiert, und eine Stromversorgungseinheit, die die Benutzereinheit mit Energie versorgt. Im Allgemeinen können Split-Lösungen mehr Energie liefern als eine Standalone-Lösung.

Je nach den Gegebenheiten Ihres Standorts und den Anforderungen Ihres Unternehmens kann eine der beiden Lösungen ausreichend sein. Beachten Sie jedoch, dass die getrennte Lösung in der Praxis eine höhere Ausgangsleistung für schnelleres Laden bietet.

A visual showing a person in a wheelchair charging a vehicle

Frage 4: Welche Zahlungsmethode bevorzugen Sie?

Da Sie den Kunden an Ihren Standorten Lademöglichkeiten anbieten, möchten Sie vielleicht zusätzliche Einnahmen erzielen. Daher ist es wichtig, dass Sie verschiedene Zahlungsmethoden in Betracht ziehen, wie RFID-Karten, Schlüsselanhänger, Zahlungsterminals oder eine App. Die Einfachheit der Bezahlung ist ein Faktor, der darüber entscheidet, wie Ihre Kunden das Laden erleben und ob sie zu Stammkunden werden.

A visual of a woman paying for her EV charging session

Frage 5: Wie sieht die Zukunft aus?

In den letzten Jahren hat die Elektromobilität exponentiell zugenommen, und es ist nicht zu erwarten, dass dieser Anstieg in absehbarer Zeit nachlässt. Laut dem IEA-Bericht "Global EV Outlook 2021" stiegen die Zulassungen von Elektroautos allein im Jahr 2020 um 41 Prozent, trotz des pandemiebedingten weltweiten Rückgangs der Autoverkäufe. In den nächsten Jahren wird die Akzeptanz von Elektroautos voraussichtlich weiter steigen. 

Das bedeutet, dass die Zahl der Elektroautofahrer, die heute die von Ihnen bereitgestellte Ladeinfrastruktur nutzen, sich von der Zahl derjenigen, die morgen nach Ladestationen suchen, drastisch unterscheiden kann. Um sich auf diese erwartete Fluktuation von Elektroautofahrern, die nach einer Ladestation suchen, vorzubereiten, ist es wichtig, dass Ihre DC-Ladestation diesem zukünftigen Wachstum gerecht werden kann.

Modulare Einheiten, die eine Vielzahl von Ausgangsleistungen, Ladekabeln und Zahlungsoptionen bieten, können Ihrem Unternehmen helfen, sich auf die Zukunft vorzubereiten, ohne sich heute zu überfordern - Sie können heute eine kleinere Ausgangsleistung wählen und zusätzliche Leistungsmodule hinzufügen, wenn die Nachfrage nach DC-Laden steigt. 

Modulare DC-Ladestationen, wie die EVBox Troniq Modular, geben Ihnen die Flexibilität, jetzt in die Ladeindustrie einzusteigen und Ihr Angebot zu erweitern, wenn sich Ihr Bedarf entwickelt.

Laden von Flotten

A fleet of buses charging simultaneously

Die meisten der oben genannten Fragen sind auch für Betreiber von elektrischen Fahrzeugflotten relevant, auch wenn die Antworten manchmal etwas vorhersehbarer sind. 

Das Laden in Flotten bietet mehr Sicherheit im Vergleich zu kommerziellen Ladestationen. Denn als Flottenbetreiber haben Sie einen umfassenden Überblick über die Art der Elektroautos an Ihrem Standort, die genaue Verweildauer der Elektroautos und die Länge ihrer Routen. Dies verschafft Ihnen Klarheit und die einzigartige Möglichkeit, eine skalierbare Ladestrategie zu entwickeln, die genau auf Ihre aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

  • Aktueller Bedarf. Die Verweildauer, die Strecken, die die Fahrzeuge zurücklegen, die Batteriegröße der Elektroautos sowie die Leistung, die ein Fahrzeug aufnehmen kann, sind weitere wichtige Faktoren, die in eine Ladestrategie einfließen müssen. Erst wenn Sie einen klaren Überblick über diese Faktoren und die besonderen Spezifikationen des Ladestandorts oder des Betriebshofs haben, sollten Sie sich für die richtige Hardware entscheiden.
  • Zukünftiger Bedarf. Laut dem IEA-Bericht "Global EV Outlook 2021" wächst die Zahl der elektrischen Fahrzeugflotten in einigen der größten Fahrzeugmärkte der Welt schnell. Es ist daher wahrscheinlich, dass der Anteil der Elektroautos in Ihrer gesamten Flotte in Zukunft steigen wird. Um diesem Wachstum gerecht zu werden, ist es wichtig, einen skalierbaren Plan für Ihre DC-Ladeinfrastruktur zu erstellen, der sowohl heute als auch in Zukunft für Wachstum sorgt.

Wenn Ihre elektrische Fahrzeugflotte wächst, hängt alles von Ihrer Ladestrategie ab und davon, ob die heute getroffenen Entscheidungen sowohl skalierbar als auch robust sind.

Skalierbarkeit ist der Schlüssel

Aufgrund des zunehmenden Anteils von Elektroautos in Ihrem Fuhrpark - sowie der verschiedenen Arten von Elektroautos und deren Batterien - sind modulare Ladestationen, wie die EVBox Troniq Modular, die am besten geeigneten Produkte. Modulare Ladestationen ermöglichen es Ihnen, sich auf das zukünftige Wachstum vorzubereiten und mit Ihrem Ladebedarf zu wachsen, wenn Sie Ihre Flotte elektrifizieren. Wenn Sie jetzt in modulare Hardware investieren, schaffen Sie die Voraussetzungen für langfristigen Erfolg.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Wahl der richtigen DC-Ladestation für Sie zwar von mehreren Faktoren abhängt, die Investition in modulare Hardware aber bei weitem die klügste Entscheidung ist, um sich für den Erfolg zu rüsten. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Ihr Angebot zu erweitern, wenn die Zahl der Ladekunden wächst und sich die Elektrofahrzeuge weiterentwickeln, sichern Sie sich einen langfristigen Erfolg.

Darüber hinaus kann sich Ihr Unternehmen durch die Bereitstellung von DC-Ladestationen für Elektroautofahrer als Vorreiter in der Revolution der Elektromobilität positionieren und wertvolle neue Kunden anziehen, die mehr Geld ausgeben und länger bleiben. Zusätzlich lösen DC-Ladestationen das größte Hindernis für die Akzeptanz von Elektroautos: Die Angst um die Reichweite.

Natürlich ist es wichtig, dass Sie einen zuverlässigen Partner finden, der Ihnen hilft, die sichere Installation und Wartung Ihrer Ladestationen zu gewährleisten und Ihr Netzwerk in Betrieb zu halten. 

EVBox bietet eine Reihe von DC-Ladestationen als Teil unserer End-to-End-Lösungen zum Laden von Elektroautos für Unternehmen auf der ganzen Welt. Eine vollständige Liste der technischen Spezifikationen und Anwendungsfälle der DC-Ladestationen sowie weitere Informationen finden Sie in unserem Produkt Portfolio, die für jedes Unternehmen entwickelt wurden, welches seinen Betrieb elektrifizieren möchte.

 

Entdecken Sie, wie Sie am besten in Schnelllade-Lösungen investieren können

Alle Arten von Unternehmen sind auf der Suche nach einer skalierbaren und effizienten Möglichkeit, schnelles Laden von Elektrofahrzeugen anzubieten. Hier sind alle Fragen, die sie sich stellen sollten.

Jetzt herunterladen

 

Back to top  

You may also like

Suggested

Wie DC-Laden und Fahrerlebnis Hand in Hand gehen

Weiterlesen

You may also like

Suggested

7 Tipps zur Maximierung Ihrer DC-Ladeinvestition

Weiterlesen

Share:

Related Articles

Article

Infrastructure | Technologie

Wie DC-Laden und Fahrerlebnis Hand in Hand gehen

Um ein zufriedenstellendes Lade-Erlebnis zu bieten, braucht es mehr als nur Geschwindigkeit. Hier erfahren Sie, wie Sie die Erwartungen erfüllen können.

Weiterlesen

Article

Technologie | Infrastruktur

7 Tipps zur Maximierung Ihrer DC-Ladeinvestition

Die Investition in Schnellladelösungen (DC) kann eine große Chance für Ihr Unternehmen sein, aber wo fangen Sie an und worauf sollten Sie achten?

Weiterlesen

Article

Technologie | Infrastruktur

Holen Sie das Beste aus dem intelligenten DC-Laden heraus

Eine Einführung in das intelligente DC-Laden und seine Funktionen, von denen Fahrer von Elektrofahrzeugen und Geschäftsinhaber profitieren.

Weiterlesen

Updates aus dem Herzen der Elektromobilitätsbranche

Updates aus dem Herzen der Elektromobilitätsbranche

Abonnieren Sie den EVBox Newsletter für die neuesten Updates, Artikel und Meinungen rund um das Thema Elektromobilität