Back to articles

Infrastruktur

Wo kann man E-Autos laden?

Dezember 16, 2021 | EVBox

Mittlerweile denkt fast die Hälfte aller potenziellen Neuwagenkäufer über ein Elektroauto nach. Niedrigere Preise, eine größere Modellvielfalt und die Unterstützung durch die Regierung bilden einen fruchtbaren Boden für den Markt der Elektromobilität. Doch während das Interesse an Elektrofahrzeugen sprunghaft ansteigt, sind 49 Prozent der potenziellen E-Fahrer immer noch besorgt, dass ihnen auf der Straße der Strom ausgeht.

Auch wenn diese Befürchtung durchaus nachvollziehbar ist, so ist es doch beruhigend zu wissen, dass 89 Prozent der Fahrer von E-Fahrzeugen keinerlei Probleme haben, ihr Auto bei Bedarf aufzuladen. Im Gegensatz zu Fahrern von Benzin- oder Dieselfahrzeugen, die nur an Tankstellen tanken können, haben E-Fahrer viel mehr Möglichkeiten, ihr Fahrzeug aufzuladen. Aber an welchen Orten kann man ein Elektroauto am häufigsten aufladen?

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die fünf beliebtesten Standorte, an denen E-Autofahrer ihre Elektroautos aufladen, und auf die Zukunft der Ladeinfrastruktur für E-Autos.

Wo kann ich mein Elektroauto aufladen?

Die Antwort auf diese Frage hängt von einer Reihe von Faktoren ab, unter anderem davon, welche Ladestationen an Ihrem Wohnort zur Verfügung stehen und was Ihnen am liebsten ist.

Laut unserem Bericht Mobility Monitor, für den wir Hunderte von Elektroautofahrern (und potenziellen Elektroautofahrern) in ganz Europa befragt haben, gibt es fünf Orte, an denen derzeit Elektrofahrzeuge oder Plug-in-Hybrid Autos geladen werden.

 Eine Grafik zeigt die fünf verschiedenen Standorte und die Präferenzen der E-Fahrer in Europa für jeden Standort.

Die überwiegende Mehrheit (73 Prozent) der E-Fahrer gab an, dass sie ihr Fahrzeug derzeit zu Hause aufladen. In dieser Kategorie liegt Deutschland mit 72% sogar auf dem zweiten Platz.

Werfen wir nun also einen Blick auf die fünf beliebtesten Orte, an denen E-Autofahrer ihr Elektroauto aufladen.

Eine Frau steigt in ihr Elektrofahrzeug ein. An der Außenwand befindet sich eine EVBox Elvi Heimladestation. .

1. Laden von E-Autos zu Hause 

Wie Sie der obigen Tabelle entnehmen können, ist das Laden zu Hause die bei weitem beliebteste Art, ein Elektrofahrzeug aufzuladen. Heute laden 73 Prozent der Elektroautofahrer ihr Fahrzeug zu Hause auf. PwC prognostiziert eine anhaltende Tendenz, da Elektroautos auf der ganzen Welt immer häufiger eingesetzt werden.

Warum also ist das Laden zu Hause so beliebt? Dafür gibt es zwei Gründe: den Preis und die Bequemlichkeit. Da Sie nur für den Strom zahlen, den Sie verbrauchen, und zwar auf der Grundlage des Strompreises in Ihrem Haushalt, ist das Laden zu Hause fast immer die günstigste Art, Ihr Fahrzeug aufzutanken. Außerdem müssen Sie nicht erst eine Tankstelle aufsuchen, in der Warteschlange warten, tanken und im Laden bezahlen, sondern können einfach über Nacht laden und in den Tag hineinfahren.

Möchten Sie mehr über das Laden eines Elektrofahrzeugs zu Hause erfahren? In unserem Artikel finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Laden zu Hause. Von der Frage, wie man ein Elektroauto zu Hause auflädt, über mögliche Ladegeschwindigkeiten und Kosten bis hin zu den besten Praktiken finden Sie hier alles, was Sie für den Anfang benötigen.

Ein junger, berufstätiger Mann, der seinen Tesla an eine Ladestation in einem Büro-Parkhaus anschließen will.

2. Laden von Elektroautos am Arbeitsplatz

Nichts übertrifft den Komfort des Ladens zu Hause, aber das Aufladen am Arbeitsplatz ist nicht weit hinterher. Unsere Marktforschung hat ergeben, dass 40 Prozent der Fahrer von Elektroautos ihr Fahrzeug bereits am Arbeitsplatz laden - und noch wesentlich mehr geben an, dass sie dies gerne tun würden, wenn es die Möglichkeit gäbe.

Es ist ermutigend zu wissen, dass viele vorausschauende Unternehmen bereits daran arbeiten, die sich entwickelnden Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter mit dem Laden von E-Fahrzeugen zu erfüllen. Viele Unternehmen haben jedoch noch einiges an Arbeit vor sich.

Es versteht sich von selbst, dass Arbeitgeber, die Ladestationen für E-Autos zur Verfügung stellen, ihren Mitarbeitern eine sehr bequeme und gefragte Möglichkeit bieten, ihr Auto zu laden. Hinzu kommt, dass nicht alle E-Fahrer den Luxus haben, zu Hause zu laden, was das Laden am Arbeitsplatz noch wichtiger macht.

Erfahren Sie in unseren aktuellen Blogartikeln, warum E-Ladestationen für jeden Arbeitsplatz wichtig sind und wie sie Mitarbeiter über Jahre hinweg damit begeistern können.

Eine Tankstelle mit mehreren EVBox Troniq Modular DC-Schnellladestationen auf dem Parkplatz.

3. Laden von E-Autos an Tankstellen

Gleich hinter dem Aufladen am Arbeitsplatz liegt das Laden an Tankstellen. Unseren Untersuchungen zufolge laden 36 Prozent der europäischen Elektroautofahrer ihre Fahrzeuge regelmäßig an Tankstellen auf, und jeder Fünfte würde dies gerne tun, wenn es die Möglichkeit gäbe.

Was das Laden an Tankstellen so attraktiv macht, ist die Tatsache, dass viele Tankstellenbetreiber das sogenannte Schnellladen anbieten. Diese, auch als Level-3-Laden bekannte Methode, ist die schnellste verfügbare Lademethode, bei der die Fahrzeugbatterie in nur wenigen Minuten statt in Stunden wieder aufgeladen wird. Während das Laden zu Hause oder im Büro einige Stunden Ihres Alltags in Anspruch nehmen kann, können Sie mit einigen Schnellladestationen in nur 15 Minuten (je nach Fahrzeug) wieder auf der Straße sein. 

Weitere Informationen über die verschiedenen Ladelevel finden Sie hier.

Ein französisches Hotel mit einer EVBox-Ladestation im Parkhaus.

4. Laden im Einzelhandel und Gastgewerbe

Außer zu Hause, am Arbeitsplatz und an Tankstellen können E-Autofahrer jetzt auch überall dort laden, wo sie sich aufhalten - in Einkaufszentren, Theatern, auf gewerblichen Parkplätzen, in Hotels, Restaurants... die Liste ist lang.

Laut unserer Studie laden 31 Prozent der Fahrer von E-Fahrzeugen ihr Auto gerne auf, während sie einkaufen, essen gehen oder in einem Hotel übernachten. Nahezu alle Elektroauto-Modelle können innerhalb von ein bis zwei Stunden zu 20 bis 25 Prozent aufgeladen werden, sodass Sie problemlos eine Mahlzeit oder einen Einkaufsbummel genießen und zu Ihrem nächsten Termin fahren können, ohne sich um eine leere Autobatterie sorgen zu müssen.

Mit Ihrem Smartphone in der Tasche ist es einfach, Hotels oder Restaurants in der Nähe zu finden, in denen E-Autos aufgeladen werden können. Einige Betriebe bieten im Rahmen ihrer Treue- und Prämienprogramme sogar kostenloses Laden von E-Fahrzeugen an. Schauen Sie sich an, was es in Ihrer Nähe gibt - Sie werden überrascht sein, was Sie finden.

Eine berufstätige Frau, die ihr Elektroauto an einer öffentlichen EVBox-Ladestation anschließt.

5. Öffentliches Laden

Während die oben genannten Standorte den größten Teil der Ladevorgänge ausmachen, sind öffentliche Ladestationen ebenso wichtig. Bereits 19 Prozent der E-Fahrer in Europa nutzen regelmäßig öffentliche Ladestationen. Diese tragen nicht nur dazu bei, die wachsende Zahl von E-Fahrzeugen auf den Straßen zu versorgen, sondern können durch Schnellladen auch Ladezeiten verkürzen, sodass mehr Autos aufgeladen werden können.

Öffentliche Ladestationen sind entscheidend für die Verbreitung der Elektromobilität. Eine der größten Herausforderungen, vor denen Städte und Regierungen derzeit stehen, ist es, mit der wachsenden Zahl an E-Fahrzeugen auf der Straße Schritt zu halten. Um die Straßen auf das elektrifizierte Verkehrssystem von morgen vorzubereiten, muss sichergestellt werden, dass genügend Ladestationen für alle E-Autos zur Verfügung stehen.

Aus diesem Grund hat eine von der EU beauftragte Kommission im Jahr 2014 festgelegt, dass es in ganz Europa mindestens 10 Elektrofahrzeuge pro öffentlichen Ladepunkt (PCP) geben sollte, um sicherzustellen, dass jeder genügend Platz hat, um bei Bedarf zu laden. Im Jahr 2021 liegt das Verhältnis bei etwa 7,5 Elektroautos pro PCP. Während die meisten Länder heute über genügend Ladestationen verfügen, werden wir in nicht allzu ferner Zukunft viel mehr benötigen, um die ständig wachsende Nachfrage zu decken.

Die Internationale Energieagentur (IEA) geht davon aus, dass bis zum Ende des Jahrzehnts bis zu 145 Millionen E-Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein werden - das bedeutet, dass Sie in Zukunft noch viel mehr öffentliche Ladestationen auf den Straßen vorfinden werden.

Wenn Sie sich fragen, wo in Ihrer Nähe öffentliche Ladestationen zu finden sind, können Sie eine der vielen speziellen E-Ladekarten im Internet nutzen oder einfach in Google nach "Öffentliche Ladestationen in meiner Nähe" suchen, um eine Übersicht über Ihre Möglichkeiten zu erhalten.

Prognose der Ladeinfrastruktur für E-Autos

Viele Länder haben die Notwendigkeit erkannt, die Elektromobilität zu fördern, um die steigenden CO2-Emissionen zu reduzieren. Derzeit haben Europa, die USA und China bereits wichtige Schritte zum Auf- und Ausbau ihrer Ladenetze unternommen. 

Da Regierungen auf der ganzen Welt die Finanzierung zur Beschleunigung der Einführung von Elektrofahrzeugen erhöhen, wird die Nachfrage nach Ladeinfrastruktur voraussichtlich steigen. Tatsächlich wird erwartet, dass der globale Markt für Ladeinfrastruktur zwischen 2020 und 2026 mit einer CAGR (Compound Annual Growth Rate) von über 30 Prozent wachsen wird. 

Die Installation von Ladestationen in Privathaushalten, auf der Straße und in allen Arten von Unternehmen ist der Schlüssel zum Aufbau einer Infrastruktur, die die zunehmende Verbreitung von E-Fahrzeugen unterstützen kann. 

Elektromobilität wird zum neuen Standard, und um mit der steigenden Nachfrage Schritt zu halten, wird eine geeignete Ladeinfrastruktur benötigt. Das Fahren von E-Autos wird nicht nur die Art und Weise verändern, wie wir pendeln, sondern uns auch die Möglichkeit geben, selbst zu entscheiden, wie und wo wir unsere Batterien "auftanken" wollen. 

Back to top  

You may also like

Suggested

Eichrecht bei Ladestationen: Die Wichtigkeit für Verbraucher

Weiterlesen

You may also like

Suggested

Wie der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Europa gelingen kann

Weiterlesen

Share:

Related Articles

Article

Infrastruktur | Zertifizierung

Eichrecht bei Ladestationen: Die Wichtigkeit für Verbraucher

Das deutsche Mess- und Eichgesetz soll Sicherheit für Verbraucher schaffen und eine weitere Hürde beim Kauf beseitigen. Lesen Sie hier warum.

Weiterlesen

Article

Infrastruktur | Politik

Wie der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Europa gelingen kann

Erfahren Sie, weshalb der europäische "Einheitsansatz" eine ausgewogene Einführung der E-Mobilität in ganz Europa behindert und wie wir vorankommen können.

Weiterlesen

Article

Infrastruktur

7 Fragen und Antworten über das Laden von Elektroautos

Hier finden Sie die Antworten auf die 7 am häufigsten gestellten Fragen zum Laden von Elektroautos.

Weiterlesen

Updates aus dem Herzen der Elektromobilitätsbranche

Updates aus dem Herzen der Elektromobilitätsbranche

Abonnieren Sie den EVBox Newsletter für die neuesten Updates, Artikel und Meinungen rund um das Thema Elektromobilität